Irmgard Vogelsang MdL Ehrenvorsitzende
der Frauen-Union in Niedersachsen
12/01/2004

Auf dem Landesdelegiertentag der Frauen-Union der CDU in Niedersachsen  am 7./8. November wurde die langjährige Vorsitzende der niedersächsischen Frauen-Union Irmgard Vogelsang MdL auf Vorschlag des neuen Landesvorstandes in Osnabrück von 188 Delegierten einstimmig zur Ehrenvorsitzenden  gewählt.

Über 13 Jahre führte Irmgard Vogelsang  in Niedersachsen die fast 19.000 Mitglieder starke Frauen-Union an. Sieübernahm als frisch gewählte Landtagsabgeordnete 1990 in Göttingen den Vorsitz von Ursula Benedix-Engler. Seitdem hat sie mit parteiinterner Hartnäckigkeit viel erreicht. So schaffte sie es,  dass  im Niedersächsischen Landtag von Beginn ihrer Amtszeit der Frauenanteil in der CDU Landtagsfraktion von 6 auf 26 angestiegen ist. Auch am gestiegenen  Frauenanteil der Bundestagsabgeordneten von derzeit 27,2%, sowie am 60% Anteil der weiblichen niedersächsischen  Europaabgeordneten hat sie einen wesentlichen Beitrag geleistet.

Frauen- und familienspezifische Themen lagen ihr besonders am  Herzen und durch ihre Standfestigkeit und ihr Durchsetzungsvermögen gelang es ihr, diese Themen zunehmend ins Zentrum politischer Entscheidungen zu rücken.

Maßgeblich beteiligt war sie auch an der Festschreibung der Frauenrechte im Grundgesetz und in der Niedersächsischen Verfassung, sowie an der Änderung der CDU Bundessatzung für die Einführung des Drittel-Quorums für Frauen in politischen Ämtern und Mandate.

In Niedersachsen startete sie Aktionen wie "Umweltschutz beginnt zu Hause", "Gegen Videomissbrauch", "Auszeichnung familienfreundlicher Betriebe, "Spenden für Vergewaltigungsopfer", "Spenden für Herzegowina  und Oder-Hochwasser" und  "Rote Karte gegen Gewalt im Fernsehen". Sie baute Netzwerke mit Frauenverbänden auf und half nach der Wiedervereinigung  den CDU-Schwestern in Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern bei der Aufbauarbeit einer Frauen-Union.

In ihrer Abschiedsredeäußerte sie den Wunsch: " Möge die Geschichte der Frauen-Union  - der Weg den wir Frauen gemeinsam oftmals gegen viele Widerstände gegangen sind -  nicht totgeschwiegen werden, sondern an die nächste Generation weitergegeben werden und mögen die jetzt Verantwortlichen  in der Frauen-Union viel Erfolg und stets eine glückliche Hand haben."