Vorstandswahlen beim Landesdelegiertentag der Frauen Union in Celle
10/10/2005

Vorstandswahlen beim Landesdelegiertentag
der Frauen Union Niedersachsen 2005 in Celle

Mit einem herausragenden Ergebnis von 93,9  % wurde die Landesvorsitzende der Frauen Union Niedersachsen, Eva Möllring, am Freitag, den 7. Oktober in Celle wieder gewählt. Die Stellvertreterinnen Marlies Hukelmann aus Cloppenburg (171 Stimmen) und Wiltrud Schumann aus Celle (182 Stimmen) erzielten ebenfalls sehr gute Ergebnisse und Dorothea Dannehl aus Helmstedt wurde erstmalig mit 184 Stimmen zur Stellvertreterin gewählt.

„Wir haben uns in diesen zwei Jahren wirklich in die Arbeit gestürzt und waren mit zahlreichen Themen, wie „Beratung von Opfern häuslicher Gewalt in Zusammenarbeit mit Polizeiinspektionen“, „Suchtvorbeugung bei Kindern an Schulen“, „Menschenhandel und Zwangsprostitution“, „Gefahren durch Schönheitsoperationen“ und „Patientenverfügung und Palliativmedizin“ Vorreiter von politischen Diskussionen und Entscheidungen, erklärte Dr. Eva Möllring.

Zu Beisitzerinnen wurden gewählt Mathilde Ehlers (Landesverband Oldenburg), Charlotte Eimer (Bezirksverband Hildesheim), Christel Eppenstein (Bezirksverband Hildesheim), Walburga Flemer-Friedrichs (Bezirksverband Ostfriesland), Renate Friedrich (Bezirksverband Hannover), Dagmar Herhaus (Bezirksverband Hannover), Katharina Merklein (Bezirksverband Elbe-Weser), Britta Siebert MdL (Landesverband Braunschweig) und Magdalene Wilmes (Bezirksverband Osnabrück-Emsland).

Der neue Vorstand wird sich jetzt besonders mit der Vorbereitung der Kommunalwahl 2006 beschäftigen. Der Ministerpräsident des Landes Niedersachsen, Christian Wulff, sagte in seinem Vortrag zu, sich persönlich dafür einzusetzen, dass mehr Frauen auf den ersten Plätzen kandidieren. Daneben forderte er die FU auf, sich auch um Frauen aus anderen Kulturkreisen in Deutschland zu kümmern.Besondere Sorge bereite ihm das Schicksal von Frauen, die Zwangsehen und sogenannten Ehrenmorden zum Opfer fielen.