Frauen Union gründet Netzwerk von jungen Juristinnen und Verwaltungsfachfrauen
26/11/2007

Landesvorsitzende Dr. Eva Möllring eröffnete das erste Netzwerktreffen im Beisein von Cora Hermenau, Staatssekretärin im Niedersächsischen Finanzministerium. Die Frauen Union hatte 90 Fachfrauen zwischen 30 und 50 Jahren  aus allen Bereichen der Verwaltung und Jurisprudenz eingeladen. Die Staatssekretärin sprach über Chancen und Perspektiven von jungen Frauen in Politik und Verwaltung. Sie betonte, dass Frauen in den Spitzenämtern von Politik und Verwaltung noch immer unterrepräsentiert seien. In den höheren Verwaltungsebenen stünden eine Frau 4 Männern gegenüber. Auch in den politischenPositionen seien Frauen immer noch nicht ausreichend vertreten.
Allerdings würde sich die Zahl langsam verbessern. Der Aufstieg in die Spitzenämter würde mindestens 15 Jahre dauern. Die vermehrte Einstellung von qualifizierten Frauen und ihr stärkeres Engagement in gesellschaftlichen Fragen würden über die Jahre zu einer höheren Repräsentanz von Frauen in Spitzenämtern führen. Diese Entwicklung sei schon jetzt zu erkennen. Frau Hermenau begrüßte deshalb ausdrücklich, dass die Frauen Union diese Chancen mit ihrer Initiative vorantreibe. Die Netzwerkerinnen nutzten die Gelegenheit, um Vorschläge für den Wiedereinstieg von Familienfrauen in den Beruf zu machen und selber neue Kontakte zu knüpfen. Das nächste Treffen dieser Art soll im nächsten Frühjahr mit der niedersächsischen Justizministerin Elisabeth Heister-Neumann stattfinden.