Frauen Union Niedersachsen beschließt Leitantrag „Klima schützen – Energiepreise stabilisieren!“ auf dem Landesdelegiertentag am 30. August 2008 in Cloppenburg.
30/08/2008

Zentrale Forderungen des Antrags sind: Versorgungssicherheit - Umweltverträglichkeit - Bezahlbarkeit.

Unabdingbar, um dies zu gewähren, ist für die Frauen Union in Niedersachsen:
- ein ausgewogener Energiemix
- die Förderung von Energiesparmaßnahmen
- die Förderung der erneuerbaren Energien, mit dem Ziel der Wettbewerbsfähigkeit
- die Intensivierung der Forschung zur Speicherung von Energie sowie
- durch intelligente Stromzähler, die die Verbraucher in die Lage versetzen, die elektrische Energie zu den Zeiten abzunehmen, wenn ein Überangebot herrscht.

Dazu die Vorsitzende der Frauen Union Niedersachen, Dr. Eva Möllring MdB:
"Sicher - umweltfreundlich - bezahlbar" so soll unsere gesamte Energieversorgung, ganz besonders die Stromversorgung sein. Dieses Thema ist für die Bürger angesichts der steigenden Preise für Kraftstoff, Heizung und Strom aktueller denn je. Besonders Familien sind in ihrem täglichen Leben zunehmend belastet." Dr. Möllring weiter:" Wir setzen uns deshalb dafür ein, die Kosten von Energie durch technische Neuheiten und die intelligente Nutzung durch die Bürger zu verringern. Es sind besonders die Frauen, die elektrische Geräte nutzen, über Einbau von Fenstern und Heizungen entscheiden und beim Kauf des Autos ein gewichtiges Wort haben. Deshalb wird die Frauen Union weiter an der Diskussion teilnehmen, wie eine vernünftige Energiepolitik zu gestalten ist.