Landesvorstand der Frauen Union Niedersachsen nominiert Kandidatinnen für Europawahl am 7.6.2009
01/09/2008

Der Landesvorstand der Frauen Union hat in der Vorstandssitzung am 29. August in Cloppenburg seine erfahrenen Vorstandsfrauen Katharina Merklein, Landkreis Rotenburg/ Wümme, und Wiltrud Schumann, Landkreis Celle, einstimmig als Kandidatinnen für die Wahl zum Europaparlament im Juni 2009 nominiert. Ihre politische Erfahrung durch jahrelange Arbeit in der Frauen Union, die Arbeit in kommunalen Räten und ihr europapolitisches Engagement qualifizieren beide Frauenals Abgeordnete für Ihre Region. Daneben begrüßt die Frauen Union ausdrücklich die erneute Bewerbung von Godelieve Quisthoudt-Rowohl, Landkreis Hildesheim, als weibliche Spitzenkandidatin.

„Beschlüsse, die auf europäischer Ebene gefasst werden, müssen auf Bundes- Landes- und lokaler Ebene, den Kreisen, Städten und Gemeinden umgesetzt werden. Alle Bereiche des täglichen Lebens werden durch die Arbeit des  Europaparlamentes stark beeinflusst“, so die Vorsitzende der Frauen Union Niedersachsen, Dr. Eva Möllring, MdB. Deshalb sei aus Sicht des Landesvorstandes der Frauen Union eine enge Vernetzung der Europaabgeordneten mit den Bürgern, den Orts-, Kreis-, Bezirks- und Landesverbänden notwendig. Auch der ständige Kontakt zu den Abgeordneten des Bundes- und Landtages und den Kommunalparlamenten sei wichtig, um gemeinsam an einem Strang zu ziehen. „Kandidatinnen wie Katharina Merklein und Wiltrud Schumann, die fest verankert sind in der Arbeit der Frauen Union und der CDU, haben wertvolle Erfahrungen in dieser Zusammenarbeit gemacht und sich für viele Bürger eingesetzt“, so Dr. Eva Möllring weiter.

Der Landesvorsitzende der CDU, David McAllister betonte als Gastredner des folgenden Delegiertentages sein Ziel, qualifizierte Frauen besonders zu fördern. Darauf vertrauend erwarten die Vorstandsfrauen der Frauen Union Niedersachsen, dass ihre Bewerberinnen bei der Kandidatur die volle Unterstützung der CDU auf Landes-, Bezirks- und Kreisebene erhalten.