Muttertag 2008
08/05/2008

„Unsere Gesellschaft entwickelt sich mit großen Schritten zu einem familienfreundlichen Land. Ein Beispiel dafür ist das Erfolgsmodell Elterngeld. Zwei Drittel der Bevölkerung halten das Elterngeld für eine gute Regelung. Erstmals seit 1990 ist die Geburtenrate im Jahr 2007 wieder deutlich angestiegen. Mit dieser handfesten finanziellen Unterstützung erleichtern wir Eltern den Start in das Familienleben. So feiern wir am 11. Mai 2008 nicht nur das Pfingstfest, sondern auch Muttertag und dies nicht nur mit Blumen und Pralinen“, erklärt Dr. Eva Möllring, Vorsitzende der Frauen Union Niedersachsen.

„Die hohe Akzeptanz des Elterngeldes und dabei besonders auch der Vätermonate zeigt, dass diese nachhaltige Familienpolitik der Union von den Eltern angenommen wird. Eltern wollen sich gemeinsam um die Kindererziehung kümmern. Die Partnermonate des Elterngeldes ermöglichen eine partnerschaftliche Teilung von Familienarbeit und Erwerbstätigkeit. Die Väterbeteiligung an der Betreuung der Kinder hat sich gegenüber 2006 laut Bericht des Familienministeriums sprunghaft gesteigert.

„Die Frauen Union der CDU spricht sich dafür aus, die Vätermonate auszuweiten. Sie wären ein zusätzlicher Gewinn für Kinder und Eltern. Je stärker sich die Väter bei der Kindererziehung zeitlich engagieren, desto leichter fällt den Müttern der Spagat zwischen Familie und Erwerbstätigkeit“, betont Eva Möllring.