Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande an Irmgard Vogelsang
Frauen Union Niedersachsen gratuliert der Ehrenvorsitzenden Irmgard Vogelsang zur Verleihung des Versdienstkreuzes am Bande der Bundesrepublik Deutschland


03/05/2008

Die FU Niedersachsen ist stolz darauf, dass die Ehrenvorsitzende der FU Niedersachsen, Irmgard Vogelsang, für ihr gemeinnütziges, kommunal-, landes- und insbesondere ihr frauenpolitisches Engagement am 3. Mai 2008 mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet wurde.

Mitstreiterinnen und Wegbegleiterinnen von Irmgard Vogelsang gratulierten ihr am 3.5. zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes.

Die Landesvorsitzende der FU, Dr. Eva Möllring hob anlässlich der Feierstunde zur Ordensverleihung die vielfältigen Verdienste von Irmgard Vogelsang hervor, insbesondere ihr bereits in der Kommunalpolitik engagiertes Eintreten für die Gleichstellung von Frauen. Als erste ehrenamtliche Frauenbeauftragte des Landkreises Osnabrück hatsie Maßstäbe gesetzt, Wege aufgezeigt und gegen Widerstände dafür gesorgt, dass Gleichstellungsbeauftragte in vielen Kommunen eingestellt wurden. Bereits vor mehr als zwanzig Jahren hat sie Kurse für Berufsrückehrerinnen organisiert sowie Förder- und Qualifizierungsmaßnahmen für Frauen entwickelt und Möglichkeiten für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf aufgezeigt.

Als langjährige Landesvorsitzende der Frauen Union Niedersachsen war es ihr ein besonders wichtiges Anliegen, Frauen zu motivieren, für Ämter und Mandate zu kandidieren und sie dabei bei der Überwindung von Schwierigkeiten zu unterstützen. Gemeinsam mit Rita Süßmuth gehörte sie zu den engagierten Verfechterinnen für die Einführung des Quorums innerhalb der CDU, nachdem sich gezeigt hatte, dass alle freiwilligen Absichtserklärungen und Appelle nicht zur Erhöhung des Frauenanteils an Ämtern und Mandaten führten.

Neben ihrem frauen- und gesellschaftspolitischem Engagement liegt ihr das Wohlergehen der Menschen in ihrer Heimatgemeinde und Region sehr am Herzen, was sich in vielfältigem Einsatz zeigt. Darüber hinaus ist sie auch eine begeisterte Europäerin. Einen großen Beitrag zur Verständigung zwischen Polen und Deutschen hat sie durch die Gründung der Deutsch-Polnischen Gesellschaft im Landkreis Osnabrück geleistet. Ihr persönlicher Einsatz, ihre Herzlichkeit undihre Beharrlichkeit haben diese Partnerschaft mit der konkreten Unterstützung von Projekten, Gruppenreisen und vielen gegenseitigen Besuchen mit Leben erfüllt. Auch der jüngste polnische Nationalpark Slonsk ist mit ihrer Hilfe entstanden.

Wir wünschen Irmgard Vogelsang nach ihrem Ausscheiden aus dem nieders. Landtag, dem sie 18 Jahre angehörte, Zeit und Muße, sich persönliche Wünsche zu erfüllen sowie Freude und Erfolg bei allem weiteren Engagement.