Bundesdelegiertentag der Frauen Union mit Angela Merkel in Duisburg

Eva Möllring als stellvertretende Bundesvorsitzende und Wiltrud
Schumann als Beisitzerin im Bundesvorstand der Frauen Union bestätigt.


17/08/2009

Beide Vorstandsfrauen aus Niedersachsen erhielten hervorragende Wahlergebnisse, Dr. Eva Möllring  als zweite von fünf Stellvertreterinnen und Wiltrud Schumann verbesserte sich auf Platz 10 der Beisitzerinnen.

FU-Landesvorsitzende Eva Möllring: „Ich habe mich sehr gefreut, dass 300 Delegierte aus allen Bundesländern mich in meiner politischen Arbeit unterstützen. Die Frauen Union hat eine besondere politische Aufgabe, indem sie dafür eintritt, dass mehr Frauen in Führungspositionen kommen, Frauen genauso gut bezahlt werden wie Männer, Teilzeitarbeit voll anerkannt wird und Mütter auch nach einer Familienphase wieder einen angemessenen Arbeitsplatz finden.“

Dies waren auch Kernthemen von Angela Merkel, die anschließend in der vollbesetzten Halle eine engagierte Rede über Frauenpolitik hielt. Der neu gewählte Vorstand überreichte ihr die Duisburger Erklärung, die die Anliegen der CDU-Frauen in 11 Punkten zusammenfasst.

Wiltrud Schumann, Leiterin der Kreiskasse in Celle, setzt sich im Vorstand vor allem für Europapolitik, Wirtschaftspolitik und regionalen Tourismus ein. Sie ist seit 24 Jahren begeisterte FU-Politikerin: „Damals wurde auf dem legendären Essener Parteitag eine neue Partnerschaft von Mann und Frau propagiert. Seitdem hat sich viel geändert, aber die Aufgabe ist genauso aktuell geblieben.“