Artikel vom 8.März 2012; Hildesheimer Allgemeine Zeitung: Über den Mut, Politikerin zu sein - Zum Weltfrauentag: Eva Möllring gibt Buch über führende Frauen in der CDU heraus
08/03/2012

Über den Mut, Politikerin zu sein
Zum Weltfrauentag: Eva Möllring gibt Buch über führende Frauen in der CDU heraus

Hildesheim(kia). Ein Quäntchen Glück sei schon vonnöten, das gibt Godelieve Quisthoudt-Rowohl zu. Doch wer Erfolg haben will, der braucht noch viel mehr: Durchhaltevermögen nämlich.„Im Endeffektist es Arbeit.“Quisthoudt-Rowohl weiß, wovon sie spricht. Seit 1989 ist die gebürtige Belgierin Europaabgeordnete, außerdem ist sie unter anderem Mitglied im Landes- und Bundesvorstand der CDU. Und die ehemalige Vorsitzende des Stadtverbands Hildesheim ist eine von zwanzig Frauen, die im jüngsten Werk der Frauen Union (FU) in Niedersachsen zu Wort kommen.„So wurden wir, was wir sind. CDU Frauen in politischen Führungspositionen“lautet der Titel der Text-Sammlung. Sie porträtiert Bürgermeisterinnen, Ministerinnen und Fraktionsvorsitzende, darunter etwa Arbeitsministerin Ursula von der Leyen und Familienministerin Aygül Özkan. Herausgeberin ist Eva Möllring. Schon zum Frauentag im vergangenen Jahr hat sie eine Chronik der FU herausgebracht„Da habe ich gemerkt, dass mir das richtig Spaß gemacht hat“, erklärt Möllring, Stadtverbandsvorsitzende und Landtagskandidatin der Christdemokraten. Die Autorinnen des CDU-Frauenbucheskennt die Herausgeberin alle persönlich. So sei ihr die Auswahl der vorgestellten Politikerinnen leicht gefallen:„Das sind alles einzigartige Werdegänge.“Schwerpunkt seien dabei nicht zwangsläufig Frauen, die„besonders berühmt“sind, erklärt Möllring.„Sondern vor allem solche, die vor Ort Verantwortung tragen.“Tatsächlich gebe es eine Vielzahl von Frauen mit ähnlichen Lebensläufen, die„etwas zu sagen haben“, glaubt Mit-Autorin Quisthoudt-Rowohl.„Da gibt es durchaus Stoff für eine zweite Ausgabe.“Dass Frauen sich immer noch gegen zahlreiche Vorurteile und ehrgeizige Männer durchsetzen müssen, darüber sind sich die beiden Politikerinnen einig. So könne Niedersachsen in 38 Landkreisen etwa nur zwei weibliche Landrätinnen vorweisen.„Frauen stellen sich häufig die Frage‚Kann ich das?‘“, meint Quisthoudt-Rowohl. Bei Männern hingegen erlebe sie derlei Zweifel selten.„Das ist von vornherein eine Hemmschwelle für Frauen in Politik und Wirtschaft.“Deshalb, bekräftigt Möllring, sei sie beispielsweise besonders stolz auf das Porträt von Astrid Hamker, Vorsitzende des Wirtschaftsrates Niedersachsen.„Dass diese Position von einer Frau bekleidet wird, würde man nicht unbedingt denken“, sagt Möllring. Ihr Werk versteht die Herausgeberin als Ansporn, der dem weiblichen Nachwuchs in der Politik Mutmachen soll. Ein„Patentrezept“für eine politische Karriere gebe es indessen nicht.„Das Buch zeigt eher auf, wie viele verschiedene Wege es gibt“, erläutert Möllring. Dennoch gebe es einen Gedanken, der sich durch alle Geschichten der vorgestellten Frauen ziehe.„Auch wenn es Niederlagen und Rückschläge gab, sagen alle Autorinnen übereinstimmend:‚Ich hab’halt nicht aufgegeben.‘“Die Anthologie„So wurden wir, was wir sind. CDU-Frauen in politischen Führungspositionen“kostet 7,50 Euro. Sie kannüber die Geschäftstelle der FU bestellt werden. Am heutigen Frauentag will Möllring außerdem einige Exemplare bei der um 17Uhr beginnenden Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten im Kreishaus anbieten.

Oder ansehen unter:http://www.fu-niedersachsen.de/fu/downloads/FU_Buch_Frauentag.jpg.pdf

Quelle: Hildesheimer Allgemeine Zeitung;www.hildesheimer-allgemeine.de